TreviPay
flow-image

Das verborgene B2B-Potenzial in Ihrer B2C-Kasse

Dieser Inhalt wurde von TreviPay veröffentlicht

Es ging schneller als erwartet: Laut Gartner „übersteigt die Zahl der B2B-Initiativen zum digitalen Handel inzwischen die des B2C“. In deren jüngstem Bericht „Survey Analysis“ heißt es: Der Umsatz im digitalen Handel explodiert. Das Unternehmen sagt voraus, dass bis 2024 „15 % der B2B-Unternehmen digitale Handelsplattformen nutzen werden, um sowohl ihre Kunden als auch ihre Vertriebsmitarbeiter bei allen Verkaufsaktivitäten zu unterstützen“. Und bis 2025, so die Prognose, „werden 75 % der B2B-Hersteller über den digitalen Handel direkt an ihre Kunden verkaufen“. Mit anderen Worten: B2B-Verkäufe werden viel mehr wie B2C-Käufe aussehen, zumindest oberflächlich betrachtet.

Was bedeutet diese Nachricht für große B2C-Einzelhändler? Einfach ausgedrückt, carpe diem: Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Umsatz mit bestehenden B2B-Kunden zu steigern, von denen Sie vielleicht noch gar nicht wissen, dass Sie sie haben, bevor die Konkurrenz zu weit vor Ihnen steht.

Jetzt herunterladen

box-icon-download

*erforderliche Felder

Please agree to the conditions

Indem Sie diese Ressource anfordern, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Alle Daten sind durch unsere Datenschutzrichtlinie geschützt. Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an dataprotection@headleymedia.com.

Verwandte Kategorien ERP